Wir sind Südhessen

Seit 1888 besteht der Arbeiter-Samariter-Bund in Deutschland. 2013 haben sich die Ortsverbände Darmstadt-Starkenburg und Mainspitze zum Regionalverband Südhessen zusammengeschlossen.

... in Darmstadt

Die Wurzeln des ASB in Darmstadt reichen bis in das Jahr 1922 zurück, die offizielle Gründung erfolgte 1923. Bis zum Jahr 1933, als der ASB durch die Nationalsozialisten verboten wurde, hatte der ASB im Bereich Darmstadt und des Landkreises Darmstadt-Dieburg mehr als 8.000 Mitglieder, die in 18 Kolonnen gegliedert waren.

Nach dem Kriegsende wurde 1969 der ASB in Eberstadt neu gegründet und 1973 eine Rettungswache im südlichen Eberstadt (Eschelkopfweg 3) eröffnet. Sie hatte primär die Aufgabe den südlichen Stadtteil Eberstadt und die umliegenden Kreisgemeinden und Städte rettungsdienstlich zu versorgen. Weitere Aufgaben waren die Bevölkerung in der Ersten Hilfe zu schulen und die Jugendarbeit aufzubauen.

Seit 1984 ist der ASB in der Pfungstädter Straße 165 beheimatet. Von dort aus führt er seine Krankentransporte und Rettungseinsätze durch, versorgt die Mitbürger_innen im Umland mit seinem MenüService und Hausnotrufdienst. Aus Platzmangel und um seinen Kunden eine bessere Ansprechbarkeit geben zu können wurde 2006 die Sozialstation mit ihrer ambulanten Pflege und den hauwirtschaftlichen Angeboten in die Lagerstraße in die Nähe der Ortsmitte Eberstadts ausgegliedert.

Ebenfalls seit 1984 unterhält der ASB in Darmstadt in Zusammenarbeit mit der Darmstädter Kinderklinik Prinzessin Margaret mit seinem Baby-Notarztwagen ein Spezialfahrzeug, dass auf den Transport und die Versorgung von Frühgeborenen spezialisiert ist.

1997 widmete sich der ASB in Darmstadt einer weiteren sozialen Aufgabe: der Kinderbetreuung.

...in der Mainspitze

Eine ähnliche Historie hat der Ortsverband Mainspitze mit Sitz in Ginsheim-Gustavsburg hinter sich.

Ehemalige Mitglieder der ASB Kolonne in Mainz gründeten 1964 den Ortsverband Mainspitze. In den Anfängen wurde mit Sanitätsdiensten begonnen. In der Folge wurden dann auch Krankentransporte durchgeführt. Auch die Ausbildung der Bevölkerung in Erster Hilfe wurde im Laufe der Zeit ein festes Angebot.

1972 wurde der ASB als Leistungserbringer im Rettungsdienst anerkannt und betreibt seit dem eine Rettungswache in Gustavsburg zu der später eine weitere in Bischofsheim hinzukam.

Der ASB stellt durch seinen Hausnotrufdienst auch im Kreis Groß-Gerau die ambulante Betreuung von Senioren und Seniorinnen sicher.

... in der Region Südhessen

2013 schlossen sich die Ortsverbände Darmstadt-Starkenburg und Mainspitze zum Regionalverband Südhessen zusammen.

Über 500 Mitarbeite_innen waren zu diesem Zeitpunkt in der Region hauptamtlich angestellt. Die meisten davon in der Kinderbetreuung. Noch in 2013 hat der ASB die 14. Trägerschaft einer Kindertagesstätte übernommenn. Nachschulische Betreuungsangebote, vorrangig an Grundschulen, sowie Betreuungen in Ganztagsschulen bietet der ASB an 15 Schulen mit Schwerpunkt Darmstadt, Landkreis Bergstraße und dem Landkreis Darmstadt-Dieburg an.

In unserer Sozialstation arbeiten zurzeit über 20 Pflegekräfte. Sie stellen die häusliche Versorgung sicher und versorgen über 100 Patienten. Zur häuslichen Versorgung zählt auch der MenüService mit täglich über 100 Essen sowie der Hausnotruf der regional über 2.000 Teilnehmer betreut.

Weitere Hauptamtliche Mitarbeiter_innen sind in der Verwaltung, in der Ausbildung und im Rettungsdienst tätig.

Mit zusätzlich über 30 Freiwilligen im Freiwilligen Sozialen Jahr und dem Bundesfreiwilligendienst können die Leistungen in allen Bereichen bestens ergänzt werden.

Rund 100 Ehrenamtliche Mitarbeiter_innen versehen ihre Dienste im Rettungsdienst, dem Katastrophenschutz und dem Rettungshundezug.

Auch unsere Arbeiter-Samariter-Jugend (ASJ) ist in der Region aktiv und veranstaltet unter anderem jährliche Ferienspiele für Kinder.

Heute ist der ASB in der Region eine große Hilfs- und Wohlfahrtsorganisation mit rund 27.000 Mitgliedern.