Die Aufgaben im Katastrophenschutz sind vielfältig

Wie alle Hilfsorganisationen in Hessen ist auch der ASB Südhessen im Katastrophenschutz des Landes aktiv

Der Katastrophenschutz soll Vorbereitungen treffen, um Leben, Gesundheit und Sachwerte der Menschen bei größeren, örtlich nicht mehr zu bewältigenden, Unfällen oder Unglücken zu schützen. Schäden sollen soweit wie möglich verhindert oder zumindest auf ein unumgängliches Maß reduziert werden.

Die Aufgaben im Katastrophenschutz bestehen aus zwei Bereichen:

Der vorbereitende Katastrophenschutz ergreift die notwendigen vorbereitenden Maßnahmen, um wirksam vor möglichen Katastrophen zu schützen. So muss dafür gesorgt sein, dass entsprechend ausgebildete Personen zur Verfügung stehen die im Einsatzfall schnell und wirksam organisieren und helfen können. Weiterhin müssen die erforderlichen baulichen Anlagen und Ausrüstungen zur Verfügung stehen. Für Objekte, die besondere Gefahren in sich bergen werden Katastrophenschutzpläne aufgestellt. Ferner werden für den Ernstfall Katastrophenschutzübungen abgehalten.

Um bei einer einmal eingetretenen Katastrophe so gut wie möglich Hilfe leisten zu können bedarf es Gruppen, die bestimmte Aufgaben schnell übernehmen können: Die "Einheiten und Einrichtungen". Diese Einheiten und Einrichtungen gibt es für Brandschutz, Gefahrstoff-ABC, Sanitätswesen, Betreuung, Wasserrettung, Bergung und Instandsetzung, Führung sowie Information und Kommunikation. Sie werden entsprechend der eingetretenen Katastrophe alarmiert und durch eine zentrale Führung koordiniert.

Personell wird der Katastrophenschutz von freiwilligen und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern der vorhandenen Einheiten getragen. Land, Bund, Gemeinden und Hilfsorganisationen stellen Fahrzeuge und Geräte zur Verfügung.

Der Katastrophenschutz in Südhessen

  • Landkreis Groß-Gerau

    Jeden Donnerstag von 19 uhr bis 21 Uhr auf der Rettungswache in der Adam-Opel-Str. 7 in 65462 Ginsheim-Gustavsburg

  • Der ASB Südhessen stellt verschiedene Einheiten für die Stadt Darmstadt und den Landkreis Groß-Gerau

    Den 2. Sanitätszug der Stadt Darmstadt mit einer der drei Schnelleinsatzgruppen (SEG) Sanität und den 2. Sanitätszug des Landkreises Groß-Gerau.

  • Stadt Darmstadt

    Jeden Donnerstag einer „geraden Kalenderwoche" ab 19 Uhr auf der Rettungswache Darmstadt-Eberstadt in der Pfungstädter Str. 165 in 64297 Darmstadt