Rettungsdienst

Bei uns arbeiten ist ...

... arbeiten bei einem Arbeitgeber, der "Gutes tun noch besser machen" ernst meint.

Wir, der Rettungsdienst des ASB Regionalverband Südhessen, arbeiten als moderner, attraktiver Arbeitgeber kontinuierlich daran die guten Arbeitsbedingungen immer noch zu verbessern. Ganz getreu unseren Leitsätzen "Wir helfen hier und jetzt" und "Guten tun noch besser machen".

In den letzten Jahren ist unser Bereich "Rettungsdienst" enorm gewachsen. Dennoch erhalten wir unser familiäres und kollegiales Miteinander und sind stolz darauf. Klar, gibt es auch mal Dinge, die nicht oder noch nicht so klappen, wie wir es uns vorstellen aber wir wissen, gemeinsam sind wir stark und im Team lässt sich praktisch alles erreichen.

Der Regionalverband Südhessen hat im Rettungsdienst zwei Wachbereiche. Zum einen die "Mainspitze" mit den Rettungswachen im Landkreis Groß-Gerau und "Darmstadt" mit den Rettungswachen und -standorten in der Stadt Darmstadt und dem Landkreis Darmstadt-Dieburg. Alle Mitarbeitenden sind dem jeweiligen Wachbereich fest zugeordnet. Eine feste Wachbereichszuordnung, die aber ohne feste Wachenzuordnung auskommt führt dazu, dass sich innerhalb des Wachbereichs ein Team wirklich entwickeln und zusammenwachsen kann.

Abhängig von den Gegebenheiten der einzelnen Wachbereiche sind die Arbeitsbedingungen etwas unterschiedlich. Dies resultiert aus den Vorgaben der jeweiligen Träger, der eingesetzten Rettungsmittel und Vorhaltungen sowie der daraus resultierenden Schichtsysteme.

Die folgende Übersicht zeigt verkürzt, was wir wo aktuell anbieten. 

Wir besetzen in diesem Wachebereich RTW, NEF, KTW, Baby-Notarztsystem und ITW. Im Bereich "Darmstadt" haben wir 8- bis 12-Stunden-Schichten.

Rahmendienstplan oder flexibler Dienstplan.
Kein Holen aus dem Frei.
Wir berücksichtigen bestmöglich Besonderheiten bei der Dienstplangestaltung (z. B. für Paare oder Alleinerziehende).
Überstunden können in "nicht-verfallenden Urlaub" umgewandelt werden.
Berücksichtigung von Berufserfahrung bei der Gehaltseinstufung.
Urlaubsgeld und 13. Monatsgehalt.
Kostenbeteiligung für den C1-Führerschein.
Wir übernehmen deine Kosten (Reisekosten/Unterkunft) für Vorstellungsgespräch und Probearbeiten bei uns.
Wir unterstützen bei Wohnungssuche und Umzug wenn du bei uns anfängst.
Unsere "Fernseher können Sky" und unsere "Wachen können WLAN" :-).
Bei uns kannst du ein JobRad bekommen.
Wir bieten dir regelmäßige Fort- und Weiterbildungsangebote (z. B. bei Bundesverband oder in unserem Bildungszentrum).
Die jährlichen Rettungsdienstträger-Fortbildungswochen gelten bei uns als Arbeitszeit.
Weitreichende Freigaben (EVM) durch unsere ÄLRD.

Wir besetzen in diesem Wachebereich RTW und N-KTW. Im Bereich der "Mainspitze" haben wir aktuell 12-Stunden-Schichten zu besetzen.

Rahmendienstplan oder flexibler Dienstplan.
Das "kein Holen aus dem Frei" können wir hier leider noch nicht immer.
Wir berücksichtigen bestmöglich Besonderheiten bei der Dienstplangestaltung (z. B. für Paare oder Alleinerziehende).
Überstunden können in "nicht-verfallenden Urlaub" umgewandelt werden.
Berücksichtigung von Berufserfahrung bei der Gehaltseinstufung.
Urlaubsgeld und 13. Monatsgehalt.
Kostenbeteiligung für den C1-Führerschein.
Wir übernehmen deine Kosten (Reisekosten/Unterkunft) für Vorstellungsgespräch und Probearbeiten bei uns.
Wir unterstützen bei Wohnungssuche und Umzug wenn du bei uns anfängst.
Rettungssanitäterin/Rettungssanitäter haben auf unseren Notfall-KTW mehr medizinische Verantwortung, da dieser zukünftig Einsätze übernimmt, die bisher "RTW-Sache" waren.
Noch können unsere "Fernseher kein Sky" aber unsere "Wachen können WLAN" :-).
Bei uns kannst du ein JobRad bekommen.
Wir bieten dir regelmäßige Fort- und Weiterbildungsangebote (z. B. bei Bundesverband oder in unserem Bildungszentrum).
Die jährlichen Rettungsdienstträger-Fortbildungswochen gelten bei uns als Arbeitszeit.
Weitreichende Freigaben (EVM) durch unsere ÄLRD.

Die Details

sind in unserem hauseigenen Tarifvertrag mit der Gewerkschaft ver.di geregelt. Wir bieten eine Wochenarbeitszeit von 38,5 Stunden/Woche, wobei durch Bereitschaftszeiten die tatsächliche Anwesenheitszeit aktuell bei maximal 46 Stunden in der Woche liegt. In den kommenden Jahren reduziert sich diese Anwesenheitszeit tarifvertraglich geregelt weiter. 

Bitte die Pflichtfelder ausfüllen(*)

Ich interessiere mich für eine Stelle im Rettungsdienst.

*
*
*
Rettungsdienst_im_ASB_Suedhessen.JPG

Rettungsdienst

Bereichsleitung Ralf Hennig

Telefon : 06151/505-58
Fax : 06151/505-50

ralf.hennig(at)asb-suedhessen.de

Pfungstädter Straße 165
64297 Darmstadt