Breitenausbildung beim ASB Südhessen

Retten lernen

Über 25 Millionen mal passieren nach Schätzung von Experten jährlich in Deutschland größere oder kleine Notfälle. Schnelle Erste Hilfe kann Leben retten, Schmerzen lindern und Schlimmeres verhüten.

ASB Landesverband Hessen e. V. schützt Mitarbeitende und Kunden

Der ASB in Hessen hat sich, gemeinsam mit seinem Bildungszentrum und seinen Regionalverbänden, dazu entschlossen bis auf weiteres keine Erste-Hilfe-Ausbildungen durchzuführen. „Dies geschieht im Hinblick auf die immer noch sehr hohen Infektionszahlen und den Schutz sowohl unserer Mitarbeitenden als auch unserer Kunden.“, so Landesgeschäftsführer Matz Mattern.

Der Landeskrisenstab des ASB kam zu dieser Empfehlung, da alle Schutzmaßnahmen wie MNS, Abstand, Hygiene oder aber Luftfiltersysteme zwar die Wahrscheinlichkeit einer Infektion verringern, sie aber nicht vollständig ausschließen können. Erste Hilfe zu leisten und Menschen darin auszubilden ist eine sehr wichtige Aufgabe des ASB, allerdings muss immer abgewogen werden und in dieser akuten Phase der Pandemie wählt der ASB in Hessen die Sicherheit und den Schutz der Bürgerinnen und Bürger.

Wir werden hier informieren, sobald wieder Kurse angeboten werden!

Als der ASB 1888 gegründet wurde um Laien in Erster Hilfe auszubilden, waren vor allem Arbeitsunfälle die größten Gefahrenquellen für Leben und Gesundheit. Heute verunglücken mehr Menschen im Sport- und Freizeitbereich und allein zwei Drittel aller Fälle in denen der Rettungswagen gerufen wird beruhen auf internistischen Erkrankungen wie Kreislaufschwächen, Schlaganfall und Herzinfarkt. Deshalb bleibt die Ausbildung der Bevölkerung in Erster Hilfe für den ASB wegen des akuten Bedarfs an Ersthelfern eine zeitgemäße und sehr wichtige Aufgabe.

Wenn der Erste-Hilfe-Kurs mehr als zwei Jahre zurück liegt, empfiehlt der ASB die Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Training um die Kenntnisse aufzufrischen.

Erste Hilfe kann Leben retten, und wer weiß wann jemand in Ihrer Nähe Ihre Hilfe braucht.

Eine Anmeldung oder individuelle Anfragen zu den Kursen können online, telefonisch, per Fax oder per E-Mail erfolgen. Wir freuen uns auf Sie!

Hier finden Sie unser Merkblatt zur Datenerhebung und unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Erste-Hilfe-Ausbildungen.